Finde seriöse Stromanbieter

SERIÖSE STROMANBIETER FINDEN

MIT DEM KOSTENLOSEN STROMANBIETERVERGLEICH

Deine Postleitzahl

Stromverbrauch
Richtwerte 2000 kWh 3500 kWh 4250 kWh

Mit einem Wechsel sparst du dir im Schnitt 281 € jährlich

In drei Schritten zum Wechsel

lhre Postleitzahl eingeben
Den Stromverbrauch eingeben
„Vergleich starten“ klicken

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

1 Person: 2000 kWh
2 Personen: 3500 kWh
3 Personen: 4250 kWh

Du findest, dass deine Stromrechnung zu hoch ist und möchtest sie senken? Dann lohnt sich ein Stromanbieterwechsel, da du dadurch über einen Zeitraum von fünf Jahren 1.000 € und mehr sparen kannst.

Die Ersparnis von 1.000 € ergibt sich für einen 4-Personen-Haushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 5.000 Kilowattstunden.

geld-sparen-mit-ökostromDieses Jahr ist das Sparpotenzial sogar noch höher als zuvor. Mit einem Wechsel sparst du rund 76 % deiner Stromrechnung. In Geld ausgedrückt, kannst du jährlich auf diese Weise durchschnittlich 259 € sparen. Der Grund dafür liegt in den steigenden Strompreisen der Grundversorger, während die alternativen Stromanbieter ihre Preise senken und mit Neukundenrabatten und Boni locken. Beim Wechsel solltest du seriöse Stromanbieter bevorzugen. Nicht alle günstigen Stromanbieter sind wirklich seriös. In der Vergangenheit haben bereits sehr viele nicht seriöse Stromanbieter Konkurs angemeldet, weil sie ihre Preise nicht gewinnbringend kalkuliert haben. Auf diese Weise verloren zahlreiche Menschen ihr Geld, das sie teilweise im Voraus für Pakettarife ausgegeben haben.

Was die seriösen Stromanbieter angeht, hat sich auch im Bereich Ökostrom viel getan. Neben den richtigen Ökostromanbietern, bieten auch konventionelle Stromanbieter günstige Ökostromtarife an. Der Preis für Ökostrom bewegt sich mittlerweile auf einer Ebene mit konventionell hergestelltem Strom, weshalb du die Umwelt schonen und gleichzeitig sparen kannst.

Informatives zum Thema Stromanbieterwechsel

Wie wird der alte Stromvertrag gekündigt?
Bei einem Wechsel musst du den Stromvertrag nicht selbst kündigen. Wenn du dich bei deinem neuen Stromanbieter anmeldest, ermächtigst du ihn gleichzeitig, die Kündigung für dich vorzunehmen. Es gibt aber Ausnahmen: wenn die Kündigungsfrist bei deinem aktuellen Stromanbieter bald abläuft (in einigen Tagen), schafft es der neue Stromanbieter zeitlich nicht zu kündigen. Auch beim Sonderkündigungsrecht musst du selbst kündigen. Die beiden Kündigungsformulare findest du hier auf dieser Seite. Du musst das Formular lediglich ausfüllen und per Post an deinen Stromanbieter schicken.
Wie lange muss ich auf den Wechsel warten?
Die Dauer des Wechsels entspricht der Dauer der Kündigungsfrist. Du selbst gibst bei der Anmeldung des neuen Stromanbieters den Schalttermin an, der am selben Tag umgesetzt werden soll, wenn deine Kündigungsfrist abläuft. Die Kündigungsfrist beträgt bei seriösen Stromanbietern meist vier Wochen, in einigen Fällen acht Wochen.
Wo befinden sich Stromzähler und Zählerstand?
Die Position deines Stromzählers hängt davon ab, wo du wohnst. Wenn du ein eigenes Haus hast, sollte der Stromzähler beim Hauptverteiler untergebracht sein. Wenn du in einem Mehrfamilienhaus oder in einer Wohnung wohnst, befindet sich der Stromzähler meist im Keller, manchmal aber auch beim Stromkasten in der Wohnung selbst. Der Zählerstand befindet sich hinter oder vor der Bezeichnung „kWh“. Wichtig ist bei Mehrfamilienhäusern auch die Zählernummer. Diese ist in deinem aktuellen Vertrag vermerkt. Wenn du dir unsicher bist, solltest du den Hausmeister oder Vermieter kontaktieren.
Sollte ich einen Pakettarif buchen?
Pakettarife sind üblicherweise weitaus günstiger als normale Tarife. Wenn du deinen Stromverbrauch kennst, lohnt sich die Buchung eines Pakettarifs durchaus, weil im Voraus eine bestimmte Strommenge vereinbart wird, die verbraucht werden kann. Sollte dein Stromverbrauch aber monatlich abweichen, solltest du einen Pakettarif eventuell meiden. Wenn du weniger Strom verbrauchst, als vereinbart, bekommst du die Differenz nicht erstattet. Sollte dein Stromverbrauch die vereinbarte Menge übersteigen, zahlst du hohe Preise pro Kilowattstunde drauf. Wenn du solch einen Pakettarif buchst, solltest du einen seriösen Stromanbieter auswählen. Wenn der Stromanbieter Pleite geht, was in Vergangenheit bereits öfters passiert ist, ist dein Geld verloren.
Wird mir bei Wechselproblemen der Strom abgestellt?
Wenn du bei einem seriösen Stromanbieter bist und zu einem anderen seriösen Stromanbieter wechselst, kommt es in den meisten Fällen nicht zu Problemen. Alle Stromanbieter kennen die Abmachungen und Fristen und halten diese auch ein. Sollte trotzdem etwas passieren, wird dein lokaler Grundversorger dich sofort und nahtlos mit Strom versorgen. Gesetzlich ist dies sogar garantiert. Du brauchst dir also keine Sorgen über Probleme zu machen, weil aller Wahrscheinlichkeit nach nichts passiert und falls doch, bist du gesetzlich abgesichert.
Strompreise steigen - was kann ich tun?
Einige Stromanbieter erhöhen von Zeit zu Zeit ihre Preise, um ihre Kosten bezahlen zu können. Du musst dir das nicht gefallen lassen. Sobald dein Stromanbieter die Preise überdurchschnittlich erhöht, kannst du schriftlich Widerspruch einlegen. Danach erhältst du deinen alten Tarif zurück oder ein Sonderkündigungsrecht, mit dem du sofort kündigen und den Stromanbieter wechseln kannst. Um dich vor steigenden Preisen zu schützen, solltest du einen Tarif mit Preisgarantie abschließen. Mit der Preisgarantie kann der Stromanbieter die Preise nicht erhöhen, was aber für staatliche Abgaben wie Steuern nicht gilt. Jeder seriöse Stromanbieter hat in der Regel einen Stromtarif mit Preisgarantie.
Wie häufig sollte der Stromanbieterwechsel vorgenommen werden?
Den Stromanbieter solltest du am Ende einer jeden Vertragslaufzeit wechseln. Kontinuierlich ändern sich die Preise der Konkurrenz und außerdem bietet die Konkurrenz Neukundenboni, mit denen du sparen kannst. Deinen Stromanbieter solltest du auch wechseln, wenn er die Preise erhöht und du das Sonderkündigungsrecht eingeräumt bekommst.
Wie kann ich den günstigsten Stromanbieter finden?
Einen günstigen Stromanbieter findest du am besten über den Stromanbietervergleich hier auf der Seite. Dort trägst du deinen Jahresverbrauch sowie deine Postleitzahl ein. Der Jahresverbrauch ist nötig, damit du bestimmte Tarifoptionen bekommst, die zu deinem Verbrauch passen. Die Postleitzahl wird benötigt, damit du die Stromanbieter vorgeschlagen bekommst, die auch in dein Gebiet liefern können. Der günstigste Stromanbieter wird direkt an erster Stelle angezeigt. Du kannst deinen aktuellen Tarif ebenfalls angeben, um sofort zu sehen, wie viel Geld du sparen kannst.
Wo befindet sich meine Kundennummer?
Deine Kundennummer findest du auf deinem aktuellen Vertrag oder auf einer der Stromrechnungen. Bei einem seriösen Stromanbieter ist sie immer mit aufgeführt. Wenn du die Dokumente gerade nicht zur Hand hast, kannst du deinen Stromanbieter schriftlich oder telefonisch kontaktieren, damit er sie dir mitteilt.
Wie finde ich meinen Jahresverbrauch heraus?
Den Jahresverbrauch bei deinem Stromanbieter kannst du auf deinem Stromzähler abzählen. Dazu subtrahierst du den Anfangsstand von dem aktuellen Stand. Der Jahresverbrauch befindet sich auch auf deiner Jahresabrechnung, falls du diese schon vorliegen hast. Dein Stromanbieter muss dir den Jahresverbrauch nennen, wenn du ihn danach bittest. Deshalb kannst du deinen Stromanbieter mit dieser Frage kontaktieren.
Lohnt sich ein Wechsel zu Ökostrom?
Ein Wechsel zu Ökostrom lohnt sich aus ökologischer und mittlerweile auch aus finanzieller Sicht. Der Grund: bei der Produktion von Ökostrom werden erneuerbare Energiequellen verwendet, die kein CO2 erzeugen und für die Umwelt keine negativen Folgen haben. Finanziell lohnt sich ein Umstieg, weil Ökostrom mittlerweile Preisparität erreicht hat und man mit solchen Tarifen auch sparen kann. Auch die Energiewende lässt sich aktiv unterstützen, falls man einen zertifizierten Ökostromtarif wählt. Dabei kommt es zu Investitionen in erneuerbare Energien Projekte, die über die EEG hinaus gehen.

Diese deutschen Ökostromlabels sind seriös

gruener-strom-labelAlle vom Grüner Strom Label zertifizierten Ökostromtarife garantieren 100-prozentigen Strom aus erneuerbaren Quellen. Es kommt außerdem zu Investitionen in Höhe von einem Cent pro verkaufter Kilowattstunde Ökostrom in erneuerbare Energien, wodurch die Energiewende gefördert wird, indem der Ökostromanteil im Strom-Mix steigt. Die Vergabestelle für das Label ist der gleichnamige Verein Grüner Strom Label e. V., der von verschiedenen gemeinnützigen Organisationen getragen wird.


2-ok-power-labelAuch die mit dem ok-Power Label ausgezeichneten Ökostromtarife kommen zu 100 % aus erneuerbaren Quellen. Auch hier kommt es zu Investitionen in Höhe von einem Cent pro verkaufter Kilowattstunde, wodurch der Ökostromanteil im Strom-Mix gesteigert werden soll. Die Vergabestelle des Labels ist der Verein EnergieVision e. V., der ebenfalls von gemeinnützigen Organisationen getragen wird.


3-tuev-sued-ee01-ee02-siegelDer TÜV zertifiziert ebenfalls Ökostromtarife. Auch hier kommt der Strom vollkommen aus erneuerbaren Energiequellen und es kommt zu Investitionen in erneuerbare Energien. Darüber hinaus müssen die Stromanbieter ihre Anlagen zur Ökostromerzeugung in regelmäßigen Zeitabständen modernisieren, damit die ökologischen Mindestvoraussetzungen erfüllt sind. Vergabestelle ist der TÜV selbst.


Neben den oben aufgeführten Labels und Zertifikaten für Ökostrom, existieren auch einige andere, wie die RECS-Zertifikate oder von den Stromanbieter angefertigte Labels. Auch wenn diese für Ökostrom stehen, können zusätzliche Investitionen in Ökostromprojekte damit nicht garantiert werden, da die Anbieter dazu nicht verpflichtet sind und auch nicht kontrolliert werden.

4.50 avg. rating (90% score) - 2 votes
Show Buttons
Hide Buttons