Keine fossilen Brennstoffe, keine Nuklearkraft und keine erneuerbare Energien – so würde die Welt aussehen

0

In den letzten Tagen wird viel darüber geredet, sich von der Kohle- und Atomkraft abzuwenden und sich den erneuerbaren Energien hinzu zu wenden. Es ist aber ziemlich schwierig sich die Konsequenzen oder die Wirkung eines solchen Wechsels vorzustellen.

Aus diesem Grund hat GoCompare, ein britischer Finanzvergleichsdienstleister, eine virtuelle Grafik erstellt, die zeigt, welche Länder auf welche Methode der Stromgewinnung setzen, inklusive fossiler Brennstoffe, Nuklearreaktoren und erneuerbarer Energien.

So wird sofort ersichtlich, dass Länder aus dem Mittleren Osten, wie Saudi Arabien, Jemen, Oman und Jordanien vollkommen von fossilen Brennstoffen abhängig sind. Länder wie Brasilien oder Norwegen hingegen setzen stark auf erneuerbare Energien. Frankreich und Südkorea setzen mit 74 % und 72 % auf Nuklearenergie.

Die interaktive Version der Karten befindet sich auf der Webseite von GoCompare. Dort gibt es auch die Hintergrundinformationen zu den einzelnen Ländern. In Deutschland beträgt der Anteil an fossilen Brennstoffen 59 %, an Atomkraft 15 % und der Anteil erneuerbarer Energien liegt bei 26 %. Vor allem der Anteil erneuerbarer Energien lässt in Deutschland zu wünschen übrig. Wenn du das nächste Mal deinen Stromanbieter wechseln möchtest, kannst du dazu beitragen den Anteil erneuerbarer Energien zu steigern, indem du einen Ökostromanbieter wählst.

fossile-brennstoffe

Fossile Brennstoffe


atomkraft

Atomkraft


erneuerbare-energien

Erneuerbare Energien

The following two tabs change content below.
Toni Pavicic
Toni leitet das Portal Energieinitiative.org, setzt sich persönlich für regenerative Energien, den Umweltschutz und die Umwelt ein. Mit dem Portal Energieinitiative.org verfolgt er das Ziel, die Besucher zu informieren und das Umweltbewusstsein derselben zu stärken, um einen Dominoeffekt zu erzeugen.
0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes
Share.

Leave A Reply

Show Buttons
Hide Buttons